Realschule Arnstorf


 

Beliebtes Angebot an Schulen

Tischtennis bei Ganztagsbetreuung gefragt – Stützpunkt wirbt für Konzept

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentareWeitersagen Weitersagendrucken Drucken

Nachschub an Tischtennisbällen übergaben Norbert Reinelt (li.), Trainerin Andrea Secerova und LAC Vorstand Willibald Bauer (3.v. r.) an Direktor Jürgen Böhm und Arnstorfer Realschüler. − Foto: Machtl
 

Nachschub an Tischtennisbällen übergaben Norbert Reinelt (li.), Trainerin Andrea Secerova und LAC Vorstand Willibald Bauer (3.v. r.) an Direktor Jürgen Böhm und Arnstorfer Realschüler. − Foto: Machtl

Nachschub an Tischtennisbällen übergaben Norbert Reinelt (li.), Trainerin Andrea Secerova und LAC Vorstand Willibald Bauer (3.v. r.) an Direktor Jürgen Böhm und Arnstorfer Realschüler. − Foto: Machtl

 

Arnstorf. Bislang steht Tischtennis als Sportangebot in der Ganztagsbetreuung an der Realschule und Mittelschule in Arnstorf, am Tassilo-Gymnasium in Simbach/Inn sowie an der Realschule Pfarrkirchen auf dem Programm. Beim Tischtennis-Stützpunkt Pfarrkirchen kann man sich vorstellen, dass dies weiter ausgebaut wird.

Der Tischtennissport "mausert" sich im Landkreis zum Renner in den Schulen und öffnet damit den Zugang der Heranwachsenden zu den Vereinen. Dieser Sport beinhalte vielfältige Bewegungselemente, stärke die Konzentration und wecke den sportlichen Ehrgeiz, sagt Norbert Reinelt, ein Initiator dieser Neuerung in Sachen Tischtennis-Sport. Mit seiner Trainer-Gruppe des Bayerischen TT-Verbandes am Stützpunkt Pfarrkirchen erreichte er jüngst erste Erfolge und wurde in eine höhere Leistungskategorie eingestuft.

"Tischtennis ist eigentlich ein idealer Sport für Mädchen", so Reinelt. Viele Vereine wären froh, wenn Schülerinnen zunächst am Schulsport Tischtennis teilnehmen und sich dann in den umliegenden Vereinen und Mannschaften engagieren würden. Mit Trainerin Andrea Secerov steht in Arnstorf eine hochkarätige Spielerin als Betreuerin und Motivatorin bereit.

Damit es nicht am nötigen Equipment fehlt, überbrachte Reinelt als Koordinator der Tischtennisaktivitäten im Landkreis jede Menge Bälle-Nachschub. Er appellierte an die Eltern, Kindern diesen Sport über die Schulangebote zu ermöglichen. − cm

 


TTF-Trainerstab zu Besuch in der Real-und Mittelschule Arnstorf

Mit insgesamt 144 Jugendlichen hatte das Trainerteam (Norbert Reinelt, Andrea Secerov, Elena Sussmann zusammen mit den Gebrüdern Stefan und Alexander Haufellner, an diesem Tag "alle Hände voll zu tun"! Dank der ausgezeichneten Organisation zwischen Schulleitung und dem Tischtennis Förderkreis e.V. Pfarrkirchen findet der Schulsport Tischtennis weiterhin seine Fortsetzung in Arnstorf.

Dezember 2015

 


 

 

Realschule Arnstorf

 

Der Tischtennissport geht neue Wege

Bereits  über 1000 Schulen haben in Deutschland seit 2013 zum Wohle der Buben und Mädchen einen Kooperationsvertrag mit Vereinen geschlossen. Der Sinn der Zusammenarbeit, Qualifizierte Trainer und ÜL die tagsüber Zeit haben übernehmen Sportarbeitsgemeinschaften, sog. SAGs im Tischtennissport. Es gibt viele Gründe, warum gerade Tischtennis ein idealer Sport für die Schulen ist, u.a. unabhängig vom Wetter- da es sich um einen Hallensport handelt und für Buben und Mädchen beiderseitig sehr viel Spaß macht, gesund ist und man beweglich sein muss und an den Schulen durch  Schulmannschaften an vielen Sportveranstaltungen Bayern-und Deutschland weit teilnehmen kann.

Zustande kam diese Idee durch die Ganztagsschulen als die Vereine erkannten, dass nun plötzlich die Kinder beim Vereinstraining aus Zeitgründen fehlen.  Somit sind die Vereine Nutznießer  geworden. Am Tassilogymnasium In Simbach/Inn  hatten Norbert Reinelt und Andrea Secerov beide vom Tischtennisförderkreis e.V. Pfarrkirchen und Stützpunkttrainer beim BTTV die Möglichkeit 1 ½  Tage ununterbrochen mit 8 Klassen aus dem TT Einstiegsalter ein Training zum Schnuppern durchführten. Bei den 201 Teilnehmern waren jede Menge  Talente mit Leib und Seele dabei.

Mit dabei der verantwortliche Sportlehrer Markus Raupach der ebenso wie Schulleiter Edgar Nama die es galt zu überzeugen , was auch gelang. Viele Kinder waren erstaunt als ihnen Reinelt erklärte, dass Tischtennis ein Laufsport ist, bis sie es selber am eigenen Leib erfuhren.

Mit Andrea Secerov hatte Reinelt neben einer hochklassigen Spielerin sie auch als Trainerin mit der Auszeichnung Professorin  des Sports an Bord. Viel Beifall gab es für die Schaukämpfe, Schulleiter Edar Nama ließ es sich nicht nehmen den beiden TT - Cracks  aus Pfarrkirchen zu danken und gab auch gleich das OK für diese Kooperation das bei den Kids einen Riesen Applaus  endete. Somit wird das Tassilogymnasium die 1. Schule im Landkreis sein wo Tischtennis als Schulsport anerkannt und betrieben wird.

Wie begehrt die Plätze beim Rundlauf waren zeigt sich auf den beiden letzten Fotos  in der Frühe um 7.30 Uhr in Simbach.

 

 



 Realschule Arnstorf Deinen Freunden im VZ zeigen.
74
 Realschule Arnstorf Ihren Kontakten auf Xing zeigen.
53
 Realschule Arnstorf Deinen Freunden auf MySpace zeigen.
54




Anzahl Beitragshäufigkeit
348591

gerade Online

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright